Butterkekse für Prinzessinnen

Share this Post

Letze Woche haben wir Annikas Geburtstag nachgefeiert, denn wie bei vielen anderen Sommergeborenen, waren die Freundinnen auf Urlaub, als der Tag der Tage anstand. Diesmal war Annikas großer Wunsch eine Prinzessinen-Feier zu bekommen und auch, wenn ich immer davon überzeugt war, dass derlei Wünsche nur andere Familien betreffen würde, hatte ich richtig Spaß bei den Vorbereitungen. Rosa und Glitzer vertragen sich erstaunlich gut und sobald ich meine Vorurteile über Board geworfen hatte, wurden das Thema und ich richtig gute Freundinnen.

Glitzer, Glimmer, Goldpapier gab es hier

Der Tisch für die Jause wurde in rosa-weiß eingedeckt und jedes der Kinder bekam ein eigenes Prinzessinnen-Sackerl, das bereits einen Prinzessinnen-Zauberstab beinhaltete. Glitzernde Kronen wurden an der Bastelstation noch mit echten Juwelen versehen, im Brunnen des Froschkönigs durften magnetische Fische gefangen werden und wer Glück hatte, zog einen Fisch, der auf der Unterseite ein Pickerl (Sticker) trug und somit ein Gewinner-Fisch war. Aus einem großen Los-Sackerl durften dann kleine Stempel, passend zum Thema, Feen-Sticker oder Pixi Bücher gezogen werden. Zur Jause gabs kleine Mini-Burger mit saftigen Buns (Rezept gibt es hier), kleine Würstel mit Mini-Kaisersemmeln (Rezept folgt), Obstsalat (ja, der wurde AUCH gegessen) und Butter-Kekse in Krönchenform, wie es sich eben gehört. Meine liebe Freundin A. stellte sich bereitwillig als Künstlerin zur Verfügung und verwandelte die Kinder auf Wunsch an der Schminkstation in wunderschöne Schmetterlinge. Zum Abschluss gab es noch ein Schattentheater, das neben dem Popcorn und der unfassbaren damit einhergehenden Sauerei, ein echtes Highlight war. Knapp 3 Stunden dauerte der Nachmittag. Annika war stolz, glücklich und todmüde. Und irgendwie waren wir es auch.

Butterkekse (in Kronenform)

170g Butter
80g Zucker, wer es süßer mag etwas mehr (ich verwende gerne Kokosblütenzucker)
Mark einer Vanilleschote
1 glückliches Ei
310g Mehl

Alles rasch zu einem Mürbteig verkneten und zwischen Klarsichtfolie bereits – nicht allzu dünn – ausrollen. Im Kühlschrank für mindestens 40 Min kühlen. Den Ofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen, Formen ausstechen und etwa 8 – 10 Minuten backen.

 



Hinterlasse einen Kommentar