Junika auf Reisen – fangfrischer Saibling

Share this Post

Wenn man mit Baby unterwegs ist, ist das ein einziges Abenteuer, das bereits zu Hause beginnt. Das Auto, das bisher eine recht passable Größe hatte, ist über Nacht auf ein Minimum geschrumpft. Selbst die Koffer scheinen im Schonwaschgang eine Nummer verloren zu haben.
Aber ist man erst unterwegs und hat die Autoreise hinter sich gebracht, ist es eine tolle Erinnerung für die ganze Familie.

Aber das Essen, das zu Hause keine große Herausforderung mehr darstellt, wird im Kopf zur Herausforderung: Was gibt es unterwegs für die ganze Familie?

Eine Antwort, die bei Großen und Kleinen gleichermaßen gut ankommt, ist Grillen. Der rauchige Duft, die zischenden Stäbe, das sanfte Brutzeln. Das ist alleine schon in der Zubereitung ein Erlebnis für alle, das auch allen mundet.

Zutaten
Fangfrische Saibling-Filets
Bio Zitrone
Bio Rapsöl
Frische Kräuter & Gewürze (bspw. Petersilie, Zitronen-Thymian, Rosmarin, Majoran etc.)
Alufolie

Das Filet vom Fischer entgräten lassen. Alufolie mit etwa Öl auspinseln, Fisch mit Haut darauf, Kräuter und Zitronenscheibe auf den Fisch legen. Die Alufolie verschließen und 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze am Grill garen.Das Filet nochmals auf Gräten untersuchen.

Tipp des Fischers war: Je weiter das Filet vom Kopfende weg ist, desto weniger (bis gar keine) Gräten gibt es!

Der Saibling wurde bei uns butterweich und zart. Junika war kaum zu bremsen und hat genüsslich ihre Filets (Achtung: Mehrzahl!) gegegessen.



Hinterlasse einen Kommentar