img_4539.jpg

Mama, sag mal, was schenken wir Papa zum Vatertag? Ein last minute DIY Vatertagsgeschenk

Wie schon des öfteren erwähnt, lieben wir unseren Papa sehr. Er ist einer der liebevollsten Menschen, die ich kenne. Er liebt seine Kinder, seine Familie und mich.

Unser Papa

Mein Mann wollte schon immer Vater sein. Er hat sich immer viele Kinder gewünscht. Er mag Kinder gerne. Am liebsten natürlich die eigenen. Mit unseren 4 Kindern sind wir ganz schön eingespannt! Beide. Mein Mann hat einen Fulltime-Job, der ihn auch in den Abendstunden noch sehr fordert. Trotzdem versucht er jeden Tag zum Abendessen daheim zu sein, denn gemeinsam zu essen, ist uns wichtig. Meist bringt er dann noch unsere Juni ins Bett, liest Geschichten vor und singt, bevor er sich nochmal seiner Arbeit widmen muss. DANKE! Sag ich hier für Juni. Sie wird sich sicher immer daran erinnern!

Morgens steht er als erstes auf. Die Kinder und ich schlafen oft noch ein wenig weiter. Juni steht aber auch gerne mit ihrem Papa auf und neben seiner Morgentoilette spielt, singt und lacht er mit ihr. DANKE! Auch dafür an Junis Stelle. Sie wird immer gerne daran denken. Jeden Morgen bekomme ich meinen Kaffee ans Bett und das Frühstück gemacht. DANKE! Von mir, für dich, mein Schatz.

Vater, Ehemann, Freund, cooler Kerl & starker Mann

Ich glaube, für einen Mann haben sich die Rollen, die erfüllen muss, auch ganz schön geändert in den letzten Jahren. Wir leben recht klassisch mit meinem Mann als Hauptverdiener. Ich bin derzeit in Karenz, habe davor zuletzt Teilzeit gearbeitet und arbeite jetzt geringfügig von daheim. Auf meinem Mann liegt also die Hauptlast des einzubringenden Familieneinkommens. Er macht das hervorragend und manchmal, ich gestehe, würde ich lieber einen Tag seinen Platz im stressigen Job einnehmen, als mit zwei kleinen kranken Kindern daheim zu sein.

Wenn er heimkommt, hilft er wo es nur geht im Haushalt. Er kann alles. Kochen, putzen, waschen, bügeln, er kümmert sich um unsere vielen Pflanzen, weil er von uns beiden den grünen Daumen hat. Wenn es irgendwo etwas zu reparieren gilt, macht das auch er. Er kann einfach viel. Echt viel. Und tut es auch. Er ist sich für nichts zu schade.

Auch um unsere Kinder kümmert er sich reizend. Er ist ein derart liebevoller Vater. Er spielt, turnt, tobt. Er schmust, singt, lacht. Und fast immer, wirklich nahezu immer, ist er dabei gut gelaunt und trotz Müdigkeit voll da. Unsere Kleinen sind keine guten Schläfer und so wäre es nicht verwunderlich, aufgrund des chronischen Schlafmangels, mal schlecht gelaunt zu sein. Aber nein, er macht auch das so wunderbar.

Wenn es mir mal schlecht geht, weil … puh, ja eigentlich warum auch immer, mein Mann ist da. Er ist mein bester Freund, hört mir zu und versucht mich zu verstehen. An Tagen, an denen mir die gute Laune abhanden gekommen ist, gibt er sie mir zurück. Und wenn ich Pläne schmiede oder mal wieder diverse spontane Ideen umsetzen möchte, er steht hinter mir und unterstützt.

Ihr ahnt es schon, unser Papa ist SUPERDAD! Ja, das ist er wirklich und darum war es uns ganz wichtig, auch wenn wir den Vatertag fast vergessen hätten, noch schnell ein tolles, persönliches, selbst gemachtes Geschenk für ihn zu machen. Wir haben uns schlussendlich für selbst bemalte Schlaf-T-Shirts entschieden. Und so geht’s …

Was ihr braucht

1 weißes T-Shirt in der Größe des Papas

1 großes Stück Karton zum dazwischen schieben

Eventuell 1 Schere, zum Karton zurecht schneiden

Stofffarben (wir hatten noch welche von früheren Experimenten daheim)

Stoffstifte

Bügelbrett & Bügeleisen

Schneidet den Karton zurecht und steckt ihn in das Shirt


Nun schön glatt streichen

Die Hand des Kindes mit Farbe bestreichen

Abdruck machen … Bei kleinen Kindern unbedingt noch helfen

ACHTUNG: unsere Farbe musste man recht schnell wieder abwaschen, sonst klappt das nur mit Wasser nicht mehr!

Auch mit Füßen klappt es gut

Bei den kleinen Babyhänden ist das schon schwieriger, der Abdruck wird nicht ganz so schön

Auch die kleinen Babyfüßchen stellen sich etwas widerspenstig an

Wir haben so viele Abdrücke gemacht, bis wir es perfekt fanden

Nun ein dünnes Tuch darüber legen und für 5-7 Minuten mit der Baumwolleinstellung bügeln


Die Farbe ist nun trocken und fast ein wenig hart … aber bei 40 Grad waschbar

Mit den Stiften habe ich hinten noch SUPERDAD geschrieben und ein Herz gemalt. Sie sind nach 24 Stunden fixiert.

Juni wollte dann auch noch ein Shirt alleine machen – auch super geworden!

So, ich hoffe, ihr habt auch so tolle Papas und könnt ihnen mit dieser Idee noch schnell eine Freude zaubern!

Markus – falls du das liest, sei bitte trotzdem überrascht am Sonntag – wir LIEBEN DICH!
Alles Liebe von eurer Junika-Mama
Manu



Hinterlasse einen Kommentar