Orangen-Karottensuppe mit Gemüsechips (vegan)

Share this Post

Der Herbst zeigt sich heute von seiner sonnigen und farbenprächtigsten Seite. Es sind wohl die letzten Tage, die wir noch in dieses Meer aus Gelb- und Rottönen eintauchen dürfen. Die Bäume haben sich noch nicht von den letzten Zeugen des Sommers verabschiedet und tragen noch ihre bunten Kleider, die nicht nur den Kindern Freude bereiten. Herrlich.

Genauo farbenprächtig ist unsere Mittagsinspiration. Eine Orangen-Karottensuppe, die durch die Gemüsechips einen extra Twist bekommt. Genau richtig für so einen Tag. Und wenn euch das Wetter heute bei euch zu Hause einen Strich durch diese Rechnung macht, ist sie genau richtig, um dem Blues den Kampf anzusagen. Schnell zubereitet und herrlich fruchtig.

Orange, orange, orange ist meine liebste Karotte

Das ist übrigens so nicht ganz richtig. Die Karotte kommt in vielen Farben vor, gerade die älteren Sorten sind vielfältig. Von hellem weiß bis dunklem Lila kommt die Rübe aus der Erde. Die Karotte ist ernährungsphysiologisch besonders durch ihren hohen Anteil an Vitamin C und Carotin bemerkenswert. Darüber hinaus verfügt sie über viel Eisen (!) und wirkt auf vielerlei Weise gesundheitsfördernd durch die stärkende Wirkung des Immunssystems. Erwähnt wurde sie (eindeutig) bereits im 13. Jahrhundert. Ein kleines Kraftpaket, das wir uns in dieser Jahreszeit gerne zu Nutze machen. In Kombination mit der Orange, die die frische, fruchtige Komponente der Suppe mitbringt, entfaltet sie erst ihren komplexen Geschmack, der sonst oft als einfaches Suppengemüse sein Dasein fristet. Zu schade, finden wir. Also, gebt der Karotte ihren Glanzauftritt, sie hat ihn sich verdient. Die Gemüsechips dazu sind nicht nur ein optisches Highlight, sondern auch eine tolle, knusprige Resteverwertung!

Viel Spaß beim Genießen, eure Junika Mama Eva

Zutaten Orangen-Karottensuppe (etwa 4 Personen)

1 Bund Karotten, gehackt
1/4 l frischer Orangensaft, Bio
ein kleines Stück frischer Ingwer (optional)
1 rote Zwiebel, fein gehackt
3/4l Gemüsefond (selbst gemacht oder gekauft)
etwas Öl zum Braten
einen Spritzer Apfelessig
frische Petersilie
frischer Pfeffer

Die gehackten Zwiebel und Karotten in Öl anschwitzen und – sofern vorhanden – den geriebenen Ingwer kurz mitrösten. Alles mit Orangesaft und Fond aufgießen. Leicht köcheln bis die Karotten gar sind – fein pürieren und mit Pfeffer und Apfelessig abschmecken.

Gemüsechips (1 Blech)

1/2 Süßkartoffel
1/2 Pastinake
1 Karotte
1 kleine Kartoffel
Raps- oder Olivenöl zum Beträufeln

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Wurzelgemüse feinblättrig aufschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Darauf achten, dass sie sich nicht überlappen. Mit Öl beträufeln und etwa 10 Minuten goldgelb backen. Auf Küchenpapier auskühlen lassen. Schmeckt auch toll als Snack mit jedweger Art von Wurzelgemüse!

PS: Hier gehts übrigens zu einem tollen Rezept für Karotten-Pesto

 



Hinterlasse einen Kommentar