Share this Post

Bisher sind zwei Junika Bücher im Ueberreuter Sachbuchverlag erschienen. Die absoluten Beginner starten am besten mit „Junika beginnt zu essen“. Ab erlangen der Beikostreife haben wir unsere Kinder an den Familientisch herangeführt. Wie es uns ergangen ist und viele Rezepte erfahrt ihr dort.

Jbze_klein

Gleich bestellen auf Amazon und im Shop des Ueberreuter Sachbuch Verlags

In Junikas Lieblingsrezepte steht die salz- und zuckerarme Küche im Mittelpunkt. Bewusst, abwechslungsreich, aber einfach und köstlich – so sollen die Lieblingsrezepte sein.

JLR

Gleich bestellen auf Amazon und im Shop des Ueberreuter Sachbuch Verlags

Und hier gibts noch einen Blick ins Buch

 



Kommentare

  1. Farina

    Hört sich nach einem interessanten Buch an :) Toll, dass ihr sowas auf die Beine gestellt habt :)
    Liebe Grüße!

    1. Junika

      Liebe Farina, vielen Dank für deinen lieben Kommentar!Herzliche Gratulation zu deiner Tochter und eurem Blog, den finden wir auch richtig inspirierend. Wir stehen in den Startlöchern mit unserem Buchdruck. Wenn Du/Ihr Lust habt, dann schaut auch bei uns auf facebook vorbei, wir haben immer wieder News und auch Verlosungen … alles Liebe, deine Junika!

  2. Rima

    Liebe Junika,

    ich habe mich sehr über das Buch und die nette Nachricht gefreut. Danke, dass das Buch so prompt bei mir war.
    Noch am gleichen Tag haben wir 2 Rezepte ausprobiert! Sowohl das Risotto als auch die Apfel-Kokos-Tartelette kamen wunderbar an. Wir freuen uns schon darauf alle Rezepte durch zu kochen. Mein Mann hat schon Wünsche geäußert was als nächstes auf den Tisch muss!
    Ich finde das Buch sehr übersichtlich und wunderschön gestaltet. Die Bilder sind wirklich toll und so authentisch. Ich werde mir da wohl ein paar Ideen punkto Anrichten rausholen, vielleicht essen meine Gourmets dann noch lieber als jetzt schon. :-)
    Besonders freue ich mich darauf die wahnsinnig schöne 1.-Geburtstags-Torte zu backen!! Die sieht ja aus wie vom Konditor!
    Auch eure Geschichte finde ich sehr interessant und auch einfach schön – zwei Freundinnen, die gemeinsam ein Projekt starten und dann so ein tolles Buch auf den Markt bringen, alles neben ihren Kindern, das ist schon beeindruckend. Ich weiß nicht ob ich das schaffen würde! Hut ab!
    Jedenfalls werde ich wohl noch ein Buch kaufen, um es an eine Freundin zu verschenken, bei der es auch bald soweit ist. Bestellung erfolgt extra!
    Weiterhin viel Erfolg und bitte schreibt bald das nächste Kochbuch,

    Eure Rima

  3. Daniela

    Habe das Buch letzte Woche bekommen und sofort gelesen. Es ist klein aber fein :-) Mir gefällt besonders die persönliche Note die ihr hinein bringt und die man auch im Blog und auf Facebook erleben darf. Man hat das Gefühl mit euch am Esstisch zu sitzen und die Erfahrungen mitzuerleben.
    Ich freue mich – auch ohne Kind – darauf einige Rezepte nachzukochen !!
    Liebe Grüße

    1. Junika

      Liebe Daniela, vielen Dank für deine Worte. Wir freuen uns besonders, dass wir bei Dir zu Hause „Gast“ sein dürfen. Das ist ein wunderschönes Gefühl!

      Alles Liebe, deine Junika

  4. Dani

    Hallo Eva und Manu,
    Ich möchte euch gerne teilhaben lassen, wie es uns schmeckt. Heute gab es Fischstäbchen mit Tomatenrisotto. Mmmmhhhhh die Kokos-Mango-Panade ist der Hammer, aber es ist wirklich alles lecker! Hab jetzt glaub in nicht mal zwei Wochen das halbe Buch gekocht 😀
    Liebe Grüße und macht weiter so,
    Dani

    1. Junika

      Liebe Dani, danke, danke, danke für dein Feedback und dass Du dir gleich zwei so aufwändige Rezepte ausgesucht hast, ist der Hammer. Schön, dass Dir alles gelungen ist und es euch geschmeckt hat. Wir freuen uns riesig. Alles Liebe, deine Junika

  5. Nerea Vöing

    Hallo Eva, hallo Manu,
    mal eine ganz dröge organisatorische Frage: Ich habe das Formular ca. vor einer Woche ausgefüllt. Wie lange dauert es, bis man die Rechnung erhält? Ist meine Bestellung vielleicht nicht angekommen?

    Danke und viele Grüße,
    Nerea

    1. Junika

      Liebe Nerea, ich habe Dir sofort eine Rechnung per Mail geschickt? Sind wir vielleicht bei Dir im Spam Ordner gelandet? Ich habe es jetzt nochmals gemacht, bitte kontrolliere dein Postfach und gib mir Bescheid, ja? Alles Liebe, deine Junika

  6. Caro

    Liebe Junika, ich bin gerade über eure website bzw. das Buch „gestolpert“. Meine kleine Maus ist 10 Monate alt und verweigert alles was mit dem Löffel kommt. Ich stille also noch voll und probiere alles aus was man so „in die Finger kriegt“ (Gurke, Hirsekringel, Dinkelstangen, Trinkbreie…) Ich bin also bis jetzt weniger aus Überzeugung (mein Sohn ist ganz klassisch mit Breikost an den Familientisch herangeführt worden) als viel mehr aus der Verweigerung meiner Tochter heraus auf der Suche nach breifreien Ernährungstipps. Denkt Ihr, da bin ich mit Eurem Buch auch auf dem richtigen Weg? Also sprich, gibt es auch Rezepte für kleine „Kostverächter“ wie meine Kleine und „Anfänger“ wie mich? Ich möchte so ungern zig Kochbücher kaufen sondern gleich einen „Treffer“ landen und hab bei Eurem ein soooo gutes Gefühl 😉
    Viele Grüße, Caro

    1. Junika

      Liebe Caro,

      ich denke schon, dass Du da bei uns richtig bist. „Junika beginnt zu essen“ soll von unseren Erfahrungen und Erlebnissen erzählen. Von dem Spaß, den Essen macht. Und dem ganzen Dreck, den man wegwischen muss. 😉 Den kleinen Erfolgserlebnissen, die man hat. Und auch von den Enttäuschungen, wenn man sich Mühe gegeben hat und das Gekochte nur verschmäht wird. Von den Erkenntnissen, die wir gewonnen und den Ergebnissen, die wir verworfen haben. Also das Gegenteil von dogmatischer Herangehensweise – es geht um Bedürfnisse und die sind bei jedem (Kind) anders. :-)

      Zu den Rezepten – wir haben eine Auswahl von Junikas Lieblingsrezepten zusammen getragen. Vom selbst gebackenen (schnellen) Dinkelstangerl bis zu etwas aufwendigeren Dingen, wie der ersten Geburtstagstorte. Klar macht nicht jeder den Ravioli-Teig selber, aber die Falaffel oder Hirselaibchen sind der Renner unter den Leserinnen. Und so manch einer hat Lunte gerochen und sich tatsächlich noch zum Nudelteig inspirieren lassen. Du findest schnelle Snacks, wie Anregungen für Feste.

      Wenn Du in Österreich zu Hause bist, schau mal bei Thalia rein, da findest Du uns (fast) überall lagernd und kannst schmökern.

      Ich hoffe, Du hast einen Eindruck bekommen, sonst schau auch mal bei uns auf facebook vorbei oder schreib uns wieder!

      Alles Liebe, deine Junika

  7. Mirjam

    Sorry, sorry, sorry, ich wollte eigentlich schon laaange laaaange meinen Kommentar zu eurem super tollen Büchlein abgeben.

    Ich bin begeistert. Alle bisher nachgekochten Rezepte haben allen hier lecker geschmeckt. Durch das persönliche, was Ihr hier reingebracht habt, ist es, finde ich, genau das richtige Buch, um von BLW-Breifrei zu überzeugen und die letzten Unsicherheiten zu vergessen! Vielen Dank dafür! Ich denke, ich werde in einigen Wochen zwei „weitere“ bestellen, denn dann sind die Zwerge meiner Freundinnen Beikostreif!

    Ich hoffe, die beiden sind dann auch so überzeugt wie ich!

    1. Junika

      Liebe Mirjam, vielen vielen Dank für deine Worte – die freuen uns besonders von Dir, die selbst so engagiert NeueinsteigerInnen Mut macht und ihnen hilft. Deine Rezepte schätzen wir selbst sehr. Alles Liebe, deine Junika (Manu & Eva)

  8. Nicole

    Hallo Junika,
    das Buch hört sich sehr interessant an… das wäre sicher was für meinen Schatz (9 Monate) und mich! Ich bin schon längere auf der Suche nach Ideen wie man Breifrei kochen kann & bin mir sicher mit eurem Buch bin ich endlich nach langer Suche fündig geworden 😉 wollte es mir gerne kaufen – gibt es dies schon in Deutschland (Sachsen) zu kaufen (außer Amazon)?

    Liebe Grüße
    Nicole

    1. Junika

      Liebe Nicole,

      herzlich willkommen bei uns! Du kannst unser Buch über Amazon oder auch direkt bei uns am Blog bestellen. Wenn Du einen Fachhandel deines Vertrauens hast, denke ich, dass Du sicher auch dort eine Bestellung abgeben kannst. Bis dato sind wir leider nur in Österreich bei Thalia lagernd – wir arbeiten aber mit Hochdruck daran, dass sich das ändert :-)

      Wir freuen uns auf deine Nachricht, alles Liebe, Junika Mama Eva

  9. Jasmin

    Hallo Junika,

    das Buch ist einfach klasse. Mein sage und schreibe drittes BLW Rezeptbuch und endlich schmeckt’s der Kleinen richtig gut. Vier Rezepte ausprobiert – vier Volltreffer.

    Danke dafür und herzliche Grüße
    Jasmin

    1. Junika

      Liebe Jasmin, wow – was für ein umwerfendes Kompliment! DANKE! Wir freuen uns riesig, wenn es gut klappt und noch mehr, wenn sich Mamas wie Du die Mühe machen uns Feedback zu geben. Das wissen wir wirklich zu schätzen und freuen uns, dass wir ein bisschen mit am Tisch sitzen dürfen :-) Alles Liebe, Junika Mama Eva

    1. Junika

      Liebe Steffi, liebe/r Mini!

      Wir freuen uns so darüber, dass ihr eine Freude mit unserem Buch habt! Danke für das tolle Feedback. Es bedeutet uns sehr viel!
      Habt viel Freude und bleibt in Kontakt mit uns und gebt Bescheid, was euch besonders geschmeckt habt!

      Alles Liebe,
      eure Junika

  10. Angi

    Hallo!
    habe mir eben auch Euer Buch bestellt und bin jetzt ganz heiß drauf, mit meiner zweiten Tochter das BLW auszuprobieren! Ein paar Gemüsesticks hat sie schon gefuttert und definitiv lieber gemocht als die paar Löffel Gelbe-Rüben-Brei, die ich ihr versucht habe einzuflößen;-)
    Wollte noch in den Raum werfen, dass es auch Alternativen zu amazon gibt, wie ich auch erst kürzlich gelernt habe: Euer Buch gibts auch z.B. bei fairbuch, ecobookstore und buch7.de, die allesamt ökologische oder soziale Projekte unterstützen und ebenfalls versandkostenfrei liefern (nach D zumindest…).
    Viele Grüße, Angi

    1. Junika

      Liebe Angi, vielen Dank für den tollen Hinweis!! Das wussten wir gar nicht und freuen uns umso mehr. Habt viel Spaß bei eurer Entdeckungsreise und wir freuen uns mal wieder von euch zu lesen. Alles Liebe, Junika Mama Eva

  11. Pingback: Das kleine Fräulein und das Essen | Gänseblümchen & Sonnenschein

  12. Corinna

    Hallo!
    Vielen Dank für dieses schöne Buch. Wir haben schon einiges ausprobiert und es hat Mama und Kind gut geschmeckt.
    Einzig bei den “ süßen“ Rezepten bin ich etwas unschlüssig. Oft verwendet ihr Mandelmilch, die habe ich bis jetzt im Supermarkt allerdings nur mit Zuckerzusatz gefunden? Ist das wirklich gesünder als Vollmilch?? Kann ich einfach Vollmilch verwenden oder fehlt dann die Süße der Mandelmilch?
    Auch bin ich skeptisch, ob Birkenzucker oder ähnliche Ersatzzucker wirklich gesünder sind? Ich habe bei der Ernährug unseres Sohnes bis jetzt weitgehend auf Zucker verzichtet bzw die Süße von Bananen etc. genutzt und bin nun unschlüssig wie es weitergehen soll. Im Internet findet man dazu auch unterschiedliche Meinungen…
    Wie seid ihr zu dieser Entscheidung gekommen?
    liebe Grüße
    Corinna

    1. Junika

      Liebe Corinna, auch wir haben uns schwer getan, letztendlich die „richtigen“ Entscheidungen zu treffen und sind zum Schluss gekommen, dass es wahrscheinlich keine gibt. Wir wollen die Vielfalt zeigen und leben. Mandelmilch kaufen wir nie fertig, sondern nutzen Mandelmus (ohne Zusätze, bekommt man bespw bei DM oder Denns Bio Supermarkt etc) und mixen 1-2 EL mit lauwarmen Wasser auf 125ml auf. Das ist perfekt und das Mus hält sich ewig im Kühlschrank. Am Ende ist es so auch viel günstiger. Kuhmilchprodukte meiden wir nicht völlig, aber wollten zeigen, dass es tolle Alternativen gibt. Jede Angabe kannst Du aber, ohne Geschmacksverluste, durch jedwege Milch – auch Vollmilch ersetzen. Im ersten Jahr haben wir völlig auf Zucker oder Ersatzstoffe verzichtet. Erst mit dem 1. Geburtstag haben wir erstmalig mit Birkenzucker für Junika gebacken und auch da gilt für uns: Die Dosis macht das Gift. Wir bemühen uns nichts zu übersüßen und vielfältige Möglichkeiten zu nutzen. Birkenzucker gilt als „gesund“, anders als Stevia oder Agavendicksaft. Natürlich gibt es auch hier Gegenargumente. Wir benutzen am liebsten die Süße aus Früchten und probieren gerne Neues aus. Wenn Du auf Zucker oder Ersatzstoffe verzichten möchtest, eignet sich bspw Dattelsüße (bekommst Du bspw bei Denns Bio Supermarkt). Das sind geriebene, getrocknete Datteln, mit denen wir gute Ergebnisse erzielt haben (siehe unser Beitrag zu Annikas 2. Geburtstag für die Topfentorte). Ich hoffe, dass ich Dir ein paar Fragen beantworten konnte. Wir freuen uns wieder von Dir zu hören. Alles Liebe, Junika Mama Eva

  13. Florian

    Hallo,
    wir haben schon einige leckere Rezepte ausprobiert, aber der Grießschmarrn hat überhaupt nicht funktioniert. Das wird ein ok-er Grießbrei, aber man den nie und nimmer in der Pfanne herausbacken. Wie soll das ohne Ei zusammenhalten?
    Schöne Grüße
    Florian

    1. Junika

      Lieber Florian,

      bei uns hat das wirklich sehr gut geklappt und der Grießschmarrn ist auch immer noch hoch im Rennen. Was meinst du damit, dass er ohne Ei nicht zusammenhält? Grießbrei an sich ist ja schon super klebrig. Vielleicht magst du uns genauer schreiben, wo das Problem liegt: junikabeginntzuessen@gmail.com

      Vielen Dank und alles Liebe, deine Junika

  14. Angi

    Hallo!
    Bin begeistert von „Junika beginnt zu essen“, meine genießt das Selber-Futtern immer mehr und ich genieße das Kochen mit euren geling-und-schmeck-sicheren Rezepten! Hab jetzt auch mal ausgefallene Zutaten wie Chia-Samen für mich entdeckt.
    Wollte Euch eigentlich die folgende Frage stellen: Bisher hab ich noch nirgends Mandelmilch, Dinkelmilch & Co. ohne den Zusatz von Meersalz gefunden. Gibt’s das überhaupt, und wenn nein, ist das nicht zu viel Salz für die Kleinen, so dass vielleicht doch Kuhmilch ne Alternative wäre? – Jetzt hab ich aber Eure Antwort an Corinna oben gefunden, dass ihr die Milch selber mixt – das ist natürlich dann auch ein Weg. Mal ausprobieren.

    P.S.: Zum Grießschmarrn, hab festgestellt, dass man dazu viel Butter und nicht zu wenig Hitze braucht, kann das sein? Dann schmeckt’s aber hervorragend, besonders mit Melone 😉

  15. Kristin

    Hallo. Ich hab jetzt auch euer Buch zu Hause um meinen kleinen Schatz zu bekochen. Eine Frage hab ich mal. Viele Rezepte sind mit Mandelmilch. Ab welchem Alter können die Kleinen die bekommen? Unser Kleiner ist jetzt 7 Monate.
    Macht weiter so!!! LG Kristin

    1. Junika

      Liebe Kristin, wir haben Mandelmilch bzw. auch andere „Nuss-Milchsorten“ von Anfang an gegeben. Wir haben allerdings nicht die fertigen gekauft, sondern meist selbst angerührt. Sprich: Wir haben bspw. Mandelmus im Glas auf Vorrat gehabt (bekommt man im Bio-Supermarkt oder Reformhaus – das hält sich ewig) und ca. 1-2 El Mus mit ca. 1/4l lauwarmen Wasser aufgemixt. Das eignet sich wunderbar als Milch … zum Backen, für Pancakes oder sogar ins Müsli. Aber deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, Du kannst auch die fertige Mandelmilch nehmen (Achtung auf Zusatzstoffe!) oder auch Kuhmilch … damit waren wir im ersten Jahr halt sehr sparsam. Viel Spaß beim Entdecken, deine Junika Mamas

  16. Pingback: Das kleine Fräulein und das Essen

  17. Pingback: Tomatenrisotto

Hinterlasse einen Kommentar