img_1022.jpg

Süßkartoffel-Brownies & Spezial-Torte zum 3. Geburtstag

Heute vor 3 Jahren kam unser kleines Wunder Juni und damit ein Teil von Junika zur Welt. Um exakt 10:24 erblickte das zerknitterte, rote Wesen das Licht unserer Welt. Mit 2820 Gramm aufgeteilt auf zierliche 48 cm, war Juni ein richtiges Leichtgewicht. Das ist sie auch heute noch.

3 Jahre Juni

Es geht sicher allen Eltern so, dass sie es kaum fassen können, wie schnell die Zeit vergeht. Sagt man nicht auch, dass sie mit Kindern so viel schneller vergeht? Ich empfinde es auch so. Ich denke zurück an ihre Essens-Anfänge. Juni war motorisch so toll unterwegs, dass wir tatsächlich mit 6 Monaten starten konnten. Es war ein Abenteuer. Es ist ein Abenteuer. Juni liebt es zu essen. Am allerliebsten ist sie Obst. Aber wie schon zu Anfang – und ich denke, es wird wohl so bleiben – ändern sich ihre Vorlieben und Abneigungen auch ständig. Inzwischen benutzen wir wenig Zucker und wenig Salz, für sie macht es nach wie vor keinen Unterschied. Bei Getränken allerdings liebt sie Wasser mit einem winzigen Schuss Apfelsaft. Das gibt es nicht täglich, aber wenn wir unterwegs sind, ist das natürlich auch mal ok. Ach, wie lange ist es her, als noch der Großteil des Essens zermatscht und vor allem erforscht wurde?!

Ich erinnere mich an ihre ersten Schritte. Wie süß du dahin gestolpert bist. So stolz. An ihre Sprachanfänge. Das erste bewusste „Mama“. Wie ist mir das Herz aufgegangen. Ich erinnere mich an wunderbare gemeinsame Urlaube, die Juni immer besonders genossen hat, weil dann alle Familienmitglieder zusammen waren. Ich denke an die vielen Fotos und Videos, die ihre große Schwester Johanna mit ihr gemacht hat, die sich immer immer mit so viel Liebe um unsere Juni kümmert und ihr Dinge beibringt, die ich so gar nicht kann. Ich denke an Junis Augen, wenn ihre zweite große Schwester da ist und Hannah mit ihr plaudert und dabei diese lustige Babystimme bekommt. Und wie Juni jeden Tag, seit sie laufen kann, ihrem Papa entgegen läuft, voller Freude, wenn er endlich aus der Arbeit kommt. Es gibt so viele wunderschöne Erlebnisse. Und ich bin so voller Dankbarkeit und so voller Liebe.

Geburtstagsjause muss sein

Juni liebt Obst. Und heute ist ihr dritter Geburtstag. Darum habe ich mich entschieden, ihr heute die schnellste, unkomplizierteste Torte der Welt zu machen. Eine Wassermelonentorte. Warum auch nicht? Juni liebt Wassermelone! Und ich spreche hier von tiefer, unwiderruflicher Liebe. Wassermelone geht immer. Und als ich sie gefragt habe, welche Torte sie sich wünscht, sagte sie „eine „Melonentorte“. Nun, es ist Juni, es ist warm, wenn auch heute etwas bewölkt. Wassermelone passt super.

Da aber ein Familienmitglied Junis Leidenschaft ganz und gar nicht teilt, musste ich auch noch etwas backen. Und habe mich für köstliche Süßkartoffel-Brownies entschieden. Irgendwann habe ich irgendwo dieses Rezept gesehen und aufgeschrieben. Natürlich mit dem festen Vorsatz es rasch auszuprobieren. Heute ist der Tag. Der Geburtstag. Und darum passt es auch gut. Und noch dazu ist die Süßkartoffel richtig gesund. Das macht es noch besser.

Hier die Rezepte

Für die Wassermelonentorte brauchst du

1 Wassermelone, Größe nach Wunsch, wir haben eine kleine gewählt

1 Becher Schlagobers (je nach Größer der Torte auch mehr)

etwas Mark einer Vanilleschote

Heidel- und Himbeeren

Stell die Wassermelone vor dich hin und schneide den „Deckel“ zu einer gerade Fläche ab. Darauf stellst du die Melone jetzt. Dann wird die Schale seitlich von oben nach unten abgeschnitten. Denk an eine Tortenform! Zuletzt noch der zweite „Deckel“. Den Übergang kannst du nun mit dem Messer noch etwas abrunden. Schlagsahne mit Vanillemark sehr steif schlagen und mit einem Spachtel rundum auftragen. Dann wird die Torte noch mit Heidel- und Himbeeren verziert. Fertig!

Für die Süßkartoffel-Brownies brauchst du

2 große Süßkartoffeln (ca. 600 g)

80 g geriebene Mandeln oder Haselnüsse

100 g Dinkelkuchenmehl

20 getrocknete Datteln

4 EL schwach entölten Kakao

3 EL Ahornsirup oder Reissirup für kleinere Kinder

1 Prise Salz

Nach Wunsch etwas dunkle Schokolade (85%)

Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Nun in einen Dämpfeinsatz in einen Topf mit etwas Wasser und ca. 20 Minuten dünsten bis sie ganz weich sind. Etwas ausrauchen lasssen und in einen Blender geben. Jetzt kommen die gehackten Datteln dazu. Diese Zutaten werden nun zu einer homogenen Masse zerkleinert. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer zweiten Schüssel die restlichen Zutaten schön vermengen. Die Süßkartoffel-Dattel-Masse dazu geben und gut vermischen. Eine kleinere eckige Form (unsere ist 20X26) mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darin verstreichen. Etwas dunkle Schokolade darüber reiben und für 25 Minuten in den Ofen. Danach müssen die Brownies unbedingt noch mindestens 10 Minuten rasten. Aus der Form heben und nochmal etwas auskühlen lassen, bevor die Brownies geschnitten (10-12 Stk) und serviert werden können. Schmecken lauwarm wie kalt absolut vorzüglich!

So und jetzt Schluss mit schreiben! Jetzt packe ich noch schnell die Geschenke ein und richte den Geburtstagstisch für meine geliebte Juni her. Wir werden heute noch schön feiern!

Happy Birthday Juni und euch allen einen wunderschönen Tag,

eure Junika-Mama

Manu

 



Kommentare

  1. Pingback: Schoko-Erdbeer-Torte zur 3. Geburtstagsparty - Junika

Hinterlasse einen Kommentar