Weihnachtliches Kürbis-Granola: Intensiv & knusprig und einfach gemacht

Share this Post

Knusper, knusper, oh wie lecker ist dieses  weihnachtliche Kürbis-Granola! Weihnachtlich wegen der tollen Gewürzmischung, die hier dazu kommt. Das Granola eignet sich hübsch verpackt in (kleinen) Gläsern auch wunderbar als kleines Geschenk aus der Küche.

Eine schöne Vorweihnachtszeit, eure Junika Mamas

Woher kommt Granola überhaupt?

Angeblich kommt dieses knusprige Müsli aus den USA. Eh klar, woher sonst? Dort soll der Name im späten 19. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt worden sein. Das besondere an Granola ist, dass es gebacken wird und die Flocken zumeist mit Sirup oder Honig gesüßt werden. Dazu kommen Früchte, Nüsse oder wie in unserem Fall Kürbismus. Das Granola ist voller wertvoller Ballaststoffe und unterstützt so eine gesunde Ernährung.

Granola kann wie Müsli verwendet und mit Milch oder Joghurt verzehrt werden. Genauso gut kann man es über Kuchen streuen, über Desserts oder daraus Müsliriegel pressen.

Wo bleibt das Rezept?

Hier ist es auch schon. Unser superleckeres Kürbis-Granola-Rezept

8 EL Kokosöl oder Butter, oder gemischt

5 EL Reissirup

1 Tasse/260 g Kürbispüree (Kürbis gedünstet und püriert)

2 Tassen/160 g Kokosraspeln

1 Tasse/50 g Kokoschips

1/2 Tasse/65 g Dattelsüße (getrocknete, geriebene Datteln)

3 Tassen/300 g Hafer- oder Dinkelflocken

1/2 Tasse/65 g Rosinen

2 EL Chia Samen

Je 1,5 TL Zimt, Piment und Ingwer gemahlen

1/2 TL Nelken gemahlen

2 Tassen/220 g Nüsse nach Wahl gehackt, für Kleinkinder eher gemahlen

 

Ofen auf 140 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

Kokosöl bzw. Butter in einer Pfanne schmelzen, Kürbispüree und Reissirup hinzufügen und leicht köcheln lassen. Vom Herd nehmen und die Hafer- oder Dinkelflocken so lange einrühren, bis sie völlig bedeckt sind. Danach kommen die restlichen Zutaten dazu. Nun wird die Masse auf ein Backblech mit Backpapier gestrichen und für ca. 30-40 Minuten (je nach Backofen) gebacken, bis alles schön goldig ist. In der Mitte der Zeit wenden. Je dunkler man die Masse werden lässt, umso knuspriger wird das Granola.

Sobald die gewünschte Farbe erreicht wird, aus dem Rohr nehmen und rasch abkühlen lassen. Nun zerbröseln und in luftdichte Gläser packen.

Hier gibts weitere leckere Rezepte mit Kürbis

Kürbis-Muffins
Kürbis-Risotto
Kürbis-Gulasch
Kürbis-Gnocchi
Kürbis-Dinkelreis



Kommentare

    1. Author
      Junika

      Liebe Tine, wir haben es zwar noch nicht ausprobiert, aber ich denke, Du könntest Nüsse (fein gehackt) als guten Ersatz nehmen oder sonst etwas mehr Haferflocken, um die Konsistenz zu erreichen. Alles Liebe, deine Junika

  1. Anja

    Mei mei…. Gibts bei uns heuer unterm Weihnachtsbaum für die liebe Verwandschaft, nur ohne Kürbis ?

    1. Author
      Junika

      Liebe Anja, das ist ja das tolle an dem Rezept, man kann es sich nach seinen Vorstellungen abwandeln :-)) Deine, Junika

  2. Pingback: Kürbismuffins, würzig und lecker! - Junika

Hinterlasse einen Kommentar