img_0626-1.jpg

Zitronen-Mohn-Muffins: Eine leckere Idee für den Vatertag

Share this Post

Unser Papa ist der Beste! Eurer bestimmt auch. Wir lieben unseren Papa. Ohne ihn wäre alles nur halb so lustig und halb so schön. Und dieser Papa liebt Mohn. Und Zitrone. Was liegt da näher als schnelle Zitronen-Mohn-Muffins, die man zum kommenden Vatertag zum Frühstück oder auch zur Jause servieren kann?

Der Vatertag

Ja, der kommt jedes Jahr wieder. Und wie auch den Muttertag vergesse ich diesen recht gerne. Jedes Jahr fällt mir kurz vor knapp ein, dass der Vatertag bevor steht und ich muss, nein, möchte mir noch schnell eine kleine Überraschung einfallen lassen. Auch heuer war viel los. Liebe Menschen sind in Krankenhäuser gekommen, wir haben sogar einen lieben Bekannten verloren, da rücken so Dinge wie der Vatertag schon mal in den Hintergrund. Hinzu kommt bestimmt auch, dass wir unseren Papa ja das ganze Jahr lieben und uns bei ihm bedanken. Für alles was er tut. Für alles was er für uns ist. Nun, Sonntag ist es wieder soweit und damit wir Papa ein tolles Frühstück anbieten können, haben wir aus seinen Lieblingszutaten Muffins gezaubert.

Das schnelle Rezept

Für 12 leckere Muffins

200 g Mehl

3 TL Mohn

80 g Zucker (Kokosblütenzucker, Xylit oder auch Rohrzucker)

75 g geschmolzene Butter

1 verquirltes Ei

1 verquirltes Eigelb

160 g Sauerrahm

Mark einer halben Vanilleschote

abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Saft 1/2 Bio-Zitrone

1/2 TL Backpulver

1/2 TL Natron

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Muffinformen mit Butter fetten oder Papierförmchen hinein geben. Mehl, Mohn, das Backpulver und das Natron in einer Schüssel schön vermischen. In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann Ei und Eigelb zugeben und ebenfalls gut verrühren. Danach folgen Sauerrahm, Zitronenschale, Vanillemark und Zitronensaft. Nochmals gut verrühren.

In diese Mischung wird nun mittels Teigkarte die Mehlmischung gerührt. Einfach gut vermengen und dann auf die Muffinförmchen aufteilen und für 15 Minuten in den Backofen. Danach erst 5 Minuten in den Formen und dann noch auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.

Wer mag, kann die Muffins glasieren. Man kann sie auch von den lieben Kleinen mit Zuckerschrift verzieren lassen. Ich bin sicher, am Ende freut den Papa vor allem der Geschmack dieser flaumigen Muffins. Und dass sie mit ganz viel Liebe gebacken wurden!

Eure Junika-Mama

Manu

 



Hinterlasse einen Kommentar